Heute erzählte Herr Niehus allen Kindern der gesamten Schule, wie die Kinder der Buyantanshi Community School leben und zeigte Bilder aus Sambia, der Umgebung und der Schule.

Hier leben Waisenkinder und arme Kinder, die kein Schulgeld bezahlen können. Die Schule wurde 2001 gegründet und hatte 20 Schüler. Nun sind es 380 Kinder und 700 Kinder haben keinen Schulplatz bekommen.

Die Eltern und Pflegeeltern der Kinder sind stolz auf ihre Schule. Sie reinigen sie und die Umgebung selbst und kochen mittags für Kinder einen Brei.

Mit einem Teil des Beitrages aus dem Sponsorlauf der Mauritiusschule sollen zwei weitere Klassenräume gebaut werden. Die Kinder sind sehr froh über die Hilfe aus Deutschland, ohne die das Projekt nicht möglich wäre.