Eine Woche haben wir getrommelt, gesungen, getanzt und gebastelt was das Zeug hält und sind am Ende der Woche sogar samt Eltern nach Tamborena geflogen. Nicht nur Kinder hat diese Woche bezaubert und den Alltag für einige Zeit vergessen lassen!

 

Jeden Morgen stimmten sich alle Kinder und Lehrpersonen im Forum mit einer gemeinsamen Trommelstunde ein. Unter Anleitung vom "Trommelzauberer" wurde gesungen, getanzt und eifrig getrommelt. Jeder Jahrgang übte eine Stunde seinen Teil des Programms. Der Höhepunkt war am Donnerstag die Aufführung „Reise nach Tamborena“. Alle Eltern zeigten sich begeistert darüber, was ihre Kinder in einer Woche gelernt hatten. Die Projektwoche war für alle Schülerinnen und Schüler ein einmaliges Erlebnis. Schade, dass diese Woche so schnell vorbei war!

Am Freitag konnten Eltern, Kinder und Lehrpersonen die Woche nochmals Revue passieren lassen. In einer Ausstellung waren die Ergebnisse aus der Projektwoche aller Klassen zu besichtigen: wie z.B.  gekleisterte afrikanische Trommeln, ein afrikanisches Dorf aus Ton, afrikanische Szenen im Karton, mit Wasserfarben gemalte afrikanische Tiere, ein Afrika-quizz und nicht zuletzt eine Schülerzeitung zur gesamten Projektwoche. 

Hier und heute überreichte nun auch Frau Tönnis zusammen mit den beiden Schülersprechern der Schule den Scheck für Sambia an Herrn Niehus.

Insgesamt waren für das Trommelprojekt und für die Buyantanshi Community School 6080 Euro zusammengekommen! Vielen Dank nochmals an dieser Stelle an die Spender- und Spenderinnen!