Aktionen im Schuljahr 17/18

  

 

Im Religionsunterricht hatten die Kinder über die Bedeutung des Erntedankfestes gesprochen. Nun sammelten die Kinder der ganzen Grundschule Erntegaben und Nahrungsmittel in einem großen Mandala im Forum der Schule. So konnte jeder miterleben, wie sich die Mitte füllte. Am Montag feierten alle gemeinsam einen Gottesdienst. Der Chor begleitete das Fest. Anschließend wurden die Gaben in den Klassen geteilt.

 

 

Im Rahmen der Kulturstrolche besuchte der Musiker für Kinder Heiner Rusche am Freitag, den 29.9., die Mauritiusschule in Nordkirchen.Für die Kinder des 4.Jahrgangs stand ein ganzer Vormittag „Musik“ auf dem Stundenplan.

Mit professioneller Unterstützung übten sie in kürzester Zeit Lieder für eine anschließende Aufführung ein.

Gute Fahrt! -- Unter diesem Motto stand heute die Einschulung unserer I-Männchen. Denn besondere Einschnitte im Leben erfordern besondere Rituale. Ein großer Einschnitt stellt der Schuleintritt dar. Der Schulanfangsgottesdienst holte die „Kindergartenkinder“ ab und war gleichzeitig der offizielle Beginn ihrer Zeit als Schulkinder. Er hieß die Kinder und Eltern willkommen und teilte ihnen mit: „Schön, dass ihr da seid!“

Im Forum der Schule wurden die aufgeregten Erstklässler von der ganzen Schule begrüßt und gefeiert. Die 2b führte ihnen zu Ehren ein Sockentheater auf, welches die Schulneulinge, ihre Eltern  und Verwandten zum Lachen brachte.

 

In Anlehnung an die diesjährigen Skulptur-Projekte in Münster schrieben die Kinder der Klasse 3b ihre Gedanken zum Herbst als „Elfchen“ auf Blätter. Zusammengebunden mit anderen gesammelten Naturmaterialien können sie am Weideniglu gelesen werden.